Latest quotes | Random quotes | Latest comments | Add quote

Hans Sachs

Der 13. Psalm.

Herr, wie lang wilt vergessen mein
In meiner grosen note?
Wie lang verpirgst das antlitz dein?
Herr, wie lang sol ich gote
5
(Hie rat!) suechen pey meiner seel?
Wie lang sol mein herz leiden quel?
Mein feint thuet sich erheben.

Schaw und erhor mich, herr und got,
Und mein augen erleuchte,
10
Das ich nit entschlaff in dem dot,
Das sich mein feint guet dewchte,
Das er mein mechtig worden sey,
Und sich mein widersacher frey,
Das ich sey umbgestosen.

15
Herr, ich hoff aber auf dein guet,

[...] Read more

poem by Hans SachsReport problemRelated quotes
Added by Poetry Lover
Comment! | Vote! | Copy!

Share

The Mediator

O Christ, true Son of God most high,
Thy name we praise for ever;
Whoe'er to Thee for help doth cry
Shall find Thee fail him never;
'Tis Thou wilt plead,
Thou intercede
With God, for us who need Thy prayers so sore:
Thy bitter strife
Hath wrought us life,
And Thine be thanks and praise for evermore!

To Thee the Father giveth now
All power in earth and heaven;
Sin, Satan, Death to Thee must bow,
All fetters Thou hast riven,
Bade fear to cease,
And made our peace,
That now to God we dare our hearts outpour:
Thy bitter strife
Hath wrought us life,

[...] Read more

poem by Hans SachsReport problemRelated quotes
Added by Poetry Lover
Comment! | Vote! | Copy!

Share

Why Art Thou Thus Cast Down, My Heart?

Why art thou thus cast down, my heart?
Why troubled, why dost mourn apart,
O'er nought but earthly wealth?
Trust in thy God, be not afraid,
He is thy Friend who all things made.

Dost think thy prayers He doth not heed?
He knows full well what thou dost need,
And heaven and earth are His;
My Father and my God, who still
Is with my soul in every ill.

Since Thou my God and Father art,
I know Thy faithful loving heart
Will ne'er forget Thy child;
See I am poor, I am but dust,
On earth is none whom I can trust.

The rich man in his wealth confides,
But in my God my trust abides;

[...] Read more

poem by Hans SachsReport problemRelated quotes
Added by Poetry Lover
Comment! | Vote! | Copy!

Share

A Fair Melody: To Be Sung By Good Christians

Awake, my heart's delight, awake
Thou Christian host, and hear
These tones that lovely music make,
God's Word most pure and clear,
That now is sweetly sounding,
While dawn is piercing through the night
Through God's dear love abounding.

The prophets' message now at last
Our ears may hear again,
Locked up therewith in silence fast
Long had the Gospel lain;
But now we hear their voices,
And many an anxious burdened soul
In freedom now rejoices.

For conscience lay oppressed and bound
By bans and men's commands,
Soul-traps and nets were all around;
But now our German lands,

[...] Read more

poem by Hans SachsReport problemRelated quotes
Added by Poetry Lover
Comment! | Vote! | Copy!

Share

Die insel Bachi.

Als ich das neu weltbuch durchlase
Wie vil insel durchfaren wase
Die neu schiffart von Portugal,
Darein ich wunder ane zal
5
Funt, gar von seltsamen refieren,
Von menschen, vögel, fisch und tieren;
Zu nachts trieb mich die fantaseie
In ein schwere melancholeie,
Nach zu gründen den dingen tief,
10
Bis ich entlich darin entschlief.
Do traumet mir so eigentleiche,
Wie ich in Portugal dem reiche
Ausfüre auf das weite mer
In einer naue mit eim her
15
Für manche insel groß und weite.
Entlich kam wir in kurzer zeite
Zu der insel Bachi mit nam

[...] Read more

poem by Hans SachsReport problemRelated quotes
Added by Poetry Lover
Comment! | Vote! | Copy!

Share

Ein epitaphium oder klag-red ob der leych D. Martini Luthers.

Als man zelt fünffzehen hundert jar
Und sechs und viertzig, gleich als war
Der sibenzehend im hornung,
Schwermütigkeit mein hertz durch drung
5
Und west doch selb nit, was mir was.
Gleich traurig auff mir selber saß,
Legt mich in den gedancken tieff
Und gleich im unmut groß entschlieff.
Mich daucht, ich wer in eynem tempel,
10
Erbawt nach sechsischem exempel,
Der war mit kertzen hell beleucht,
Mit edlem reuchwerck wol durch-reucht.
Mitten da stund bedecket gar
Mit schwartzem tuch ein todten-par.
15
Ob dieser par da hieng ein schildt,
Darinn ein rosen war gebild.
Mitten dardurch so gieng ein creutz.

[...] Read more

poem by Hans SachsReport problemRelated quotes
Added by Poetry Lover
Comment! | Vote! | Copy!

Share

Das Schlauraffen Landt.

Ain gegent haist Schlauraffen land,
Den faulen leuten wol bekant,
Das ligt drey meyl hinder Weyhnachten.
Vnd welcher darein wölle trachten,
5
Der muß sich grosser ding vermessn
Vnd durch ein Berg mit Hirßbrey essn,
Der ist wol dreyer Meylen dick.
Als dann ist er im augenblick
Inn den selbing Schlauraffen Landt,
10
Da aller Reychthumb ist bekant.
Da sind die Heuser deckt mit Fladn,
Leckuchen die Haußthür vnd ladn,
Von Speckuchen Dielen vnd wend,
Die Tröm von Schweynen braten send.
15
Vmb yedes Hauß so ist ein Zaun,
Geflochten von Bratwürsten braun.
Von Maluasier so sindt die Brunnen,

[...] Read more

poem by Hans SachsReport problemRelated quotes
Added by Poetry Lover
Comment! | Vote! | Copy!

Share

Der farendt Schuler im Paradeiß.

Die Pewrin gehet ein
vnnd spricht:

Ach wie manchen seufftzen ich senck,
Wenn ich vergangner zeit gedenck,
Da noch Lebet mein erster Man,
Den ich ye lenger lieb gewan,
5
Dergleich er mich auch wiederumb,
Wann er war einfeltig vnd frumb.
Mit jm ist all mein frewdt gestorben,
Wie wol mich hat ein andr erworben.
Der ist meimb ersten gar vngleich,
10
Er ist karg vnd wil werden Reich,
Er kratzt vnd spardt zusam das gut,
Hab bey jm weder frewdt noch mut.
Gott gnad noch meinem Man, dem alten,
Der mich viel freundtlicher thet halten;
15

[...] Read more

poem by Hans SachsReport problemRelated quotes
Added by Poetry Lover
Comment! | Vote! | Copy!

Share
 

If you know another quote, please submit it.

Search


Recent searches | Top searches